Sie verwenden einen veralteten Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Dieser wird durch uns aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines modernen Browsers wie Google Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

Teaser_mobil_DIV221151/Bauerfeind

Erkrankungen des Außenohrs

Ohr einer Frau bei der der Schmerzpunkt am Ohr in rot eingezeichnet ist

Auch das Außenohr kann von Erkrankungen (vor allem Entzündungen) betroffen sein. Die meisten dieser Leiden sollten ärztlich behandelt werden. Bei starken Schmerzen können zusätzlich rezeptfreie Ohrentropfen hilfreich sein.

Ekzeme am Außenohr

Das Ohr wird unterteilt in Außenohr, Mittelohr und Innenohr. Das Außenohr umfasst alle sichtbaren Teile des Ohres bis zum Trommelfell. Erkrankungen müssen meist vom Arzt behandelt werden.

Ein Ekzem ist eine entzündliche Reaktion. Sie kann z.B. durch eine Allergie gegen Kosmetika, Nahrungsmittel oder Metallgegenstände (Schmuck, Brille) ausgelöst werden.

Aber auch aggressive Chemikalien, UV-Strahlung oder starke Austrocknung der Haut kommen als Ursachen in Frage. Die Ohrhaut leidet besonders unter unvollständigem Abtrocknen oder zu häufigem Reinigen mit Wattestäbchen.

Die betroffenen Stellen können durch Pilze oder Bakterien infiziert werden. Ekzeme äußern sich z.B. durch Rötung, Nässen, Juckreiz, Schmerzen, Bläschen oder Schuppen.

Sie heilen durch Umschläge mit Kamille oder antibakteriellen Zusätzen meist ab. Ansonsten muss man zum Arzt, damit dieser eine Ausbreitung der Entzündung verhindert.

Entzündung des Außenohrs

Auch der gesamte äußere Gehörgang kann von einer Entzündung betroffen sein. Als Auslöser kommen neben Bakterien und Pilzen auch allergische Reaktionen in Betracht.

Zu den Risikofaktoren zählen Vorschädigungen der Ohrhaut, z.B. durch unsachgemäße Reinigung, häufigen Kontakt mit Chlorwasser oder ein bereits bestehendes Ekzem. Generell begünstigt Diabetes das Vorkommen von Hautschädigungen und beeinträchtigt die Heilung.

Die Außenohrentzündung (medizinisch: Otitis externa) führt zu Rötung, Schwellung (bis zum Verschluss des Gehörgangs), Juckreiz, starken Schmerzen (Verschlimmerung beim Kauen) sowie Ausfluss aus dem Ohr.

Sie muss vom Arzt behandelt werden: Das Ohr wird gründlich gereinigt und desinfiziert, gegebenenfalls werden auch Kortison und/oder Antibiotika bzw. Antipilzmittel eingesetzt. Tief sitzende Entzündungen müssen eventuell chirurgisch behandelt werden. Sind die Schmerzen stark, können zusätzlich schmerzstillende Mittel eingesetzt werden.

Furunkel am Ohr

Die Haut des Außenohres trägt Follikel (Haarwurzeln). Diese können sich bei Befall mit Bakterien oder auch Hefepilzen entzünden. Dann spricht man von einer Follikulitis.

Begünstigt wird dies, wenn die Haut mechanisch gereizt wird, etwa durch Wattestäbchen, oder austrocknet, z.B. durch häufiges Waschen oder Chlorwasser im Schwimmbad.

Wandert die Entzündung tiefer in die Haarwurzel und die zugehörige Talgdrüse hinein, bildet sich ein Furunkel: ein schmerzhafter, eitriger, geröteter Knoten, der auf den Ohrknorpel drücken kann.

Sie äußern sich durch schmerzhafte Schwellungen im Gehörgang, eventuell verbunden mit Fieber und einem allgemeinen Krankheitsgefühl. Ohrfurunkel sind relativ harmlos, sollten aber ärztlich behandelt werden.

Dabei wird die betroffene Stelle desinfiziert, gegebenenfalls auch chirurgisch geöffnet, um den Eiter abfließen zu lassen. Durch Antibiotika können die Erreger bekämpft werden, Kortisonsalben hemmen die Entzündung.

Schäden des Ohrknorpels

Der Ohrknorpel kann durch Entzündungen oder auch durch Blutergüsse geschädigt werden. Wichtig zu wissen: Beides muss möglichst bald ärztlich behandelt werden.

Hintergrund: Der Ohrknorpel kann sich nicht wieder regenerieren, einmal abgestorbenes Knorpelgewebe wird nicht ersetzt. Der Verlust des formgebenden Ohrknorpels kann zu einer Entstellung der Ohrmuschel führen ("Blumenkohl-Ohr").

Ein Bluterguss (Hämatom) an der Ohrmuschel verursacht selten Schmerzen, die Schwellung ist aber sichtbar oder lässt sich zumindest ertasten. Durch die Schwellung kann das Hörvermögen beeinträchtigt werden.

Der Arzt wird für einen schnellen Abbau des Blutergusses sorgen, weil dieser sonst die Versorgung des Knorpels mit Blut unterbindet und so zum Absterben von Knorpelgewebe führt.

Der Knorpel kann sich auch entzünden, z.B. nach Insektenstichen oder Verletzungen. Das führt zu einer schmerzhaften, geröteten Schwellung, eventuell mit Eiterbildung. Die Behandlung besteht hier in einer Desinfektion der betroffenen Stelle und gegebenenfalls der Anwendung von Kortisonsalben und/oder Antibiotika-Tabletten.

Bildquelle A Stockphoto/stock.adobe.com

Heromotiv
Bubble

Gesundheit, Wissen, Aktionen & Angebote

Unser Newsletter für Sie

Apotheken mit Botendienst finden
Apotheke finden
Notdienst-Apotheke finden
4.000 Mal in Deutschland

4.000 Alphega und gesund leben-Apotheken haben sich zusammengeschlossen. Exzellente pharmazeutische Beratung und moderne Gesundheits-Services sorgen in jeder unserer Apotheken dafür, dass Sie sich gut aufgehoben fühlen.

Sicher ist sicher

Hier bestimmen Sie selbst, wie viele Daten Sie einsetzen möchten.

* Der hier vorliegende Artikel kann in der Regel innerhalb eines Werktages bereitgestellt werden. In Ihrem Warenkorb erfahren Sie, ob Ihnen die Apotheke weitere Details über den Zeitpunkt der Artikelbereitstellung angegeben hat. Bei Bedarf kontaktieren Sie für weitere Informationen bitte Ihre Apotheke.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 UVP ist die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers ¹ AVP ist der für den Fall der Abgabe von nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse vom pharmazeutischen Unternehmer zum Zwecke der Abrechnung der Apotheken mit den Krankenkassen gegenüber der Informationsstelle für Arzneispezialitäten GmbH angegebene einheitliche Produktabgabepreis im Sinne des § 78 Abs. 3 AMG, der von der Krankenkasse im Ausnahmefall abzüglich 5 % an die Apotheke erstattet wird.

3 Preise inkl. MwSt.

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (AVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

×

Geben Sie Ihrer Seite Farbe

Hier können Sie die einzelnen Farbvarianten testen und im Anschluss die Werte kopieren und im Apothekenbackend hinterlegen.

Mit Klick auf dieses Symbol kopieren Sie den Wert in Ihre Zwischenablage.
Apotheken-Backend öffnen
Anmelden
Registrieren

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt und können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen.

Registrieren

Warenkorb

Der Warenkorb ist noch leer.
Gutschein ():
Zwischensumme
Zum Warenkorb

Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe

  • Finden Sie Ihre Apotheke in der Nähe
  • Finden Sie heraus, welche Artikel in Ihrer Apotheke vorrätig sind
  • Wählen Sie einfach zwischen Selbstabholung und Botendienst
Lieferung per Bote
Abholung in Apotheke
hat geöffnet
heute Notdienst
Alphega Apotheke

Medikamente bequem vorbestellen

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Leistungen

Apotheken mit Botendienst finden
Apotheke finden
Notdienst-Apotheke finden
Website als App

Jetzt Website zum Home-Bildschirm hinzufügen.

Direktzugriff auf Ihre Apotheke
1
Gewünschte Seite aufrufen

Rufen Sie die gewünschte Webseite in Safari auf

2
Teilen-Icon antippen

Anschließend herunterscrollen und „Zum Home-Bildschirm“ wählen

3
„Zum Home-Bildschirm“ antippen

Wählen Sie „Zum Home-Bildschirm hinzufügen “ aus und bestätigen Sie

Direktzugriff auf Ihre Apotheke

Wählen Sie zu erst den von Ihnen genutzten Browser aus, um die passende Anleitung zu sehen

1
Gewünschte Seite aufrufen

Rufen Sie die gewünschte Website in Chrome auf

2
Menü öffnen

Tippen Sie auf die drei kleinen Punkte oben rechts, um das Menü zu öffnen

3
Hinzufügen

Wählen Sie „Zum Startbildschirm hinzufügen“ aus und bestätigen Sie

1
Gewünschte Seite aufrufen

Gewünschte Seite aufrufen

2
Menü öffnen

Tippen Sie auf die drei kleinen Punkte unten rechts um das Menü zu öffnen

3
Hinzufügen

Wählen Sie „Zum Startbildschirm hinzufügen“ aus und bestätigen Sie zweimal